Ernestos Schatzkistchen

Liebenswerte Orte und Anekdoten

 

Weihnachtsmänner und Badehosen, Weihnachtsbäume und Palmen - ihr findet, das passt nicht zusammen? Tut´s auch nicht, ich gebe euch völlig Recht, liebe Leser. Umso lustiger ist es, wenn man es dann doch erlebt - wie ich hier bei abendlich-kühlen 28°C in Siem Reap:

 

 

Übrigens habe ich auch die dazu passende Version eines Sommerhits gefunden. Lauscht mal hier.

 


 

Über den faszinierenden Verkehr des Landes und die Fahrzeuge habe ich mich schon ausgelassen. Aber auch die Verkehrswege sind stellenweise echt originell: In Kampong Cham gibt es tatsächlich eine Brücke, die nur aus Bambus gebaut wurde! Sie verbindet die Stadt mit einer Mekong-Insel, auf der es ein Dorf und einen Strand gibt und deshalb wird sie sehr rege genutzt. Aber nur in der Trockenzeit. In der Nass- äh, Regenzeit gibt es diese Brücke nicht. Sie wird vorher abgebaut, damit die gewaltigen Wassermassen des Mekong sie nicht mit sich reißt. `Aber so ist sie doch auch weg`, wirst du denken. Richtig - aber eben nicht so ganz, denn so können die findigen Kambodschaner einen Teil des Bambusholzes im nächsten Jahr noch einmal verwenden.

 


 

Extrem fasziniert hat mich, mit welch einer Hingabe das kambodschanische Volk der üblichen Wochenendbeschäftigung nachgeht:

 


Infos:

In Kambodscha war ich zum Jahreswechsel 2015/16.